Innovationsportal Sachsen-Anhalt

« Infrastruktur: Institute

Institut für Medizintechnik

G82 , Raum 151

Otto-Hahn-Straße 2

39106 Magdeburg

Tel.:+49 391 6758863

Fax:+49 391 6741230

Profil • Ausstattung

Forschungsprofil

Lehrstuhl Medizintechnische Systeme - Prof. Dr. rer. nat. Christoph Hoeschen


Allgemeine Forschungsrichtung:
Der Lehrstuhl entwickelt in enger Kooperation mit der Medizin und der Biomedizinischen Forschung Prototypen für Medizintechnische Systeme und insbesondere solche für die personalisierte Medizin und die medizinische Diagnostik. Dabei stehen vor allem dreidimensionale Bildgebungsverfahren mit ionisierender Strahlung für die Gewinnung anatomischer und molekularer Information, die mathematische Modellierung von biokinetischen Prozessen, Methoden der künstlichen Intelligenz und die Atemgasanalytik im Vordergrund.
Der Lehrstuhl engagiert sich maßgeblich beim Aufbau des fakultätsübergreifenden Forschungszentrums CHaMP - Center for Health and Medical Prevention.

Forschungsschwerpunkte:
  • Mamma-CT
  • Robotergestützte neuartige CT-Geometrien
  • Röntgenfluoreszenzbildgebung von funktionalisierten Nanopartikeln
  • Entwicklung neuartiger Detektorkonzepte zur molekularen Bildgebung
  • Anwendung neuer, schneller Röntgenquellen für anatomische und molekulare Bildgebung
  • Optimierung der Nuklearmedizinischen Diagnostik
  • Biokinetische und pharmakokinetische Modelle
  • Modellierung immunregulatorischer Prozesse (z.B. bei Traumapatienten)
  • Risikoabschätzungen
  • KI basierte Bildgebung und klinischer Decision Support
  • Atemluftanalytik

Lehrstuhl Theoretische Elektrotechnik - Prof. Dr.-Ing. Marco Leone


Allgemeine Forschungsrichtung:
Weiterentwicklung der Mittel und Methoden der Theoretischen Elektrotechnik zur Modellbildung, Simulation und Analyse des elektromagnetischen Verhaltens von elektronischen Komponenten und Systemen bei hohen Frequenzen und schnellen Transienten.

Forschungsschwerpunkte:
  • Analyse und Simulation der Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) von Aufbau- und Verbindungsstrukturen, wie z.B. Ein- und Abstrahlungsphänome, sowie funktionale Aspekte (Signalintegrität, innere EMV)
  • Makromodellierung passiver, linearer Strukturen auf feldtheoretischer Basis
  • Hybride Rechenverfahren für die praktische Simulation komplexer Systeme
  • Nahfeld-Immunitätsprüfung auf Leiterplatten- und IC-Ebene
  • Innovative technische und technologische Nutzung elektromagnetischer Phänomene

Lehrstuhl Medizinische Telematik und Medizintechnik (MT) - Prof. Dr. rer. nat Georg Rose


Allgemeine Forschungsrichtung:
Die Forschungsschwerpunkte des Lehrstuhls sind einerseits die medizinische Bildgebung für den Einsatz im interventionellen Raum sowie andererseits die Mensch-Maschine-Schnittstelle.
Die Fokussierung der Medizinischen Telematik liegt in den Bereichen Optimierung von bildgeführten minimalinvasiven Operationen für Krebs- und Gefäßerkrankungen, Bereitstellung von Technologien für bildgeführter Operationen und Telemedizin.

Forschungsschwerpunkte:
  • Computertomographie (CT, CBCT, C-Arm CT), insbesondere im Operationsraum
  • Rekonstruktion (FBP, iterative Verfahren, statistische Verfahren, effiziente Implementierung)
  • Artefaktkompensation (Bewegung, Beam-Hardening, Metallartefakte, Streustrahlung)
  • Bildverarbeitung (Objektlokalisierung, Segmentierung, Registrierung)
  • Modellbasierte Perfusion (CT, CBCT, C-Arm CT)
  • Roboterassistenz im Operationsraum
  • Instrumente für bildgeführte minimalinvasive Operationen
  • Brain-Machine-Interfaces (Klassifikation des MEG, ECoG-Signale, HMM-basierend)
  • Telemedizin in der klinischen Schlaganfallversorgung
  • Telemedizin im Krankenwagen
  • Medizinische Elektronik

Lehrstuhl Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) Prof. Dr.-Ing. Ralf Vick


Allgemeine Forschungsrichtung:
Am Lehrstuhl für Elektromagnetische Verträglichkeit der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg wird das gesamte Spektrum der Elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) bearbeitet.

Forschungsschwerpunkte:

Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) komplexer technischer Systeme
  • Analyse und Modellierung der Einkopplung elektromagnetischer Felder in Systeme und Verkabelung
  • Modellierung der Verkopplung im System
  • Elektromagnetische Topologie: Überführung komplexer Systeme in Netzwerkstrukturen, EMV-Messungenan komplexen technischen Systemen
  • Analyse von Leitungsstrukturen bei Anregung mit schnellen Transienten und sehr hochfrequenten elektromagnetischen Feldern

EMV-Testumgebungen
  • Grenzen und Möglichkeiten des Einsatzes von Modenverwirbelungskammern (MVK)
  • Stochastische Einkopplung in Leitungsstrukture
  • Anforderungen an Messungen oberhalb von 1 GHz
  • Vergleich von MVK mit Absorberhallen und GTEM-Zellen

Entwicklung neuer EMV-Mess- und Prüfverfahren
  • In situ Messverfahren für große Prüflinge
  • Geräteüberwachung bei EMV-Messungen
  • Stochastische Modellierung und Prüfung der EMV

Geräte/Ausrüstungen