Innovationsportal Sachsen-Anhalt

« Personen

portraitbild

Prof. Dr. Klaus Jenewein

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Fakultät für Humanwissenschaften

Institut I: Bildung, Beruf und Medien

Zschokkestraße 32

39104

Magdeburg

Tel.:+49 391 6756602

Fax:+49 391 6716550

jenewein@ovgu.de

Profil • Service

Vita

Ausbildung:
1977Dipl.-Ing. Elektrotechnik
1981erstes Staatsexamen (Elektrotechnik, Politikwissenschaften, Erziehungswissenschaften)
1983zweites Staatsexamen: Assessor für das Lehramt an berufsbildenden Schulen
1992Dr. paed. (Dissertation: Lehrerausbildung und Betriebspraxis); 1993 Preisträger der Duisburger Universitäts-Gesellschaft (Jahrespreis für herausragende Promotionsarbeiten im Bereich der Ingenieur- und Naturwissenschaften).
Berufstätigkeit:
1972Industriearbeit in Unternehmen der Stahl- und Textilindustrie
1984Wissenschaftlicher Mitarbeiter, wissenschaftlicher Assistent, Oberingenieur im Fach Technologie und Didaktik der Technik an der Gerhard-Mercator-Universität Duisburg
1998Vertreter der Professur für Technologie und Didaktik der Technik an der Gerhard-Mercator-Universität Duisburg
1999Professor für Berufspädagogik mit Schwerpunkt Technikdidaktik an der Universität Karlsruhe (TH)
seit 2002Professor für Fachdidaktik technischer Fachrichtungen am Institut für Berufs- und Betriebspädagogik der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Modellversuchsforschung/wissenschaftliche Begleituntersuchungen (bis 2002):
2000bis 2004 BIBB-Modellversuch "Erschließung neuer Auszubildendengruppen für die Übernahme von Führungstätigkeiten in Handwerksbetrieben durch Vermittlung von Zusatzqualifikationen in der handwerklichen Ausbildung - Modellversuch zur Weiterentwicklung des Ausbildungskonzeptes für den Ausbildungsberuf Metallbauer/-in (Kooperationsprojekt u. a. mit Handwerkskammer Düsseldorf, Innungen Metall Duisburg und Oberhausen mit 196 angeschlossenen ausbildungsberechtigten Handwerksbetrieben, Bildungszentrum Handwerk sowie Friedrich-Albert-Lange Berufskolleg Duisburg;).
2000-2002NRW-Landesinitiative "Ausbildungsabbruch vermeiden" (Westdeutscher Handwerkskammertag in Zusammenarbeit mit den Handwerkskammern Düsseldorf und Dortmund;)
1998bis 2002 BIBB-Modellversuch "Neue Qualifizierung zum geprüften Industriemeister Metall - Umsetzung im Schwerpunkt Technik und Betriebserhaltung" in Kooperation mit Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation, Stuttgart (wiss. Begleitung), regionalen und überregionalen Industriebetrieben sowie mit Weiterbildungseinrichtungen der Wirtschaft ()
1998-2000EU-ADAPT-Projekt zur Entwicklung und Konstituierung eines Innovations-, Beratungs- und Qualifizierungszentrums für Gebäudeleittechnik und Gebäudeenergiemanagement (Kooperationsprojekt u. a. mit Handwerkskammer Düsseldorf, Qualifizierungszentrum Rheinhausen GmbH Duisburg, betrieblichen und überbetrieblichen Weiterbildungseinrichtungen in Frankreich, Italien und Griechenland; )
1998-2000BMBF-Modellversuch "Qualifizierungsbedarf für den Aufstieg in mittlere Führungsebenen im Handwerk" (Projektträger: Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk Düsseldorf;)
1994-1998BIBB/BLK-Modellversuchsverbund "Entwicklung beruflicher Handlungskompetenz durch ein Auftragstypenkonzept für die berufliche Erstausbildung - Modellversuch zur Kooperation zwischen Schule und Betrieben in den neugeordneten handwerklichen und industriellen Elektroberufen" (Kooperationsprojekt von Handwerks- und Industrieunternehmen, Kollegschulen und Universität, Duisburg;
1994-1997BMFT-Modellversuch zur Implementierung neuer Qualitätsstandards für die Weiterbildung im Handwerk (Projektträger: Westdeutscher Handwerkskammertag Düsseldorf;)
1989-1993BMBW-Modellversuch zur Entwicklung und Erprobung neuer Weiterbildungsangebote im Bereich neuer Technologien für die Bildungsstätten der nordrhein-westfälischen Handwerkskammern ()
1988-1991NRW-Landesprojekt "Entwicklung von Aus- und Weiterbildungskonzeptionen im Bereich der Mikroelektronik in gewerblich-technischen Berufsfeldern" im Rahmen der interdisziplinären Begleitforschung zum "Weiterbildungsinformationssystem Mikroelektronik" (Duisburg; )

Expertenprofil

Fachdidaktik technischer Fachrichtungen
  • Entw. neuer Technikdidaktik auf d. Basis von neuen Erkenntnissen d. Technikwissensschaften
  • Differenzierung und Intergration von technischem Wissen
  • Lehr- u. Lernkonzepte in d. berufl. Aus- u. Weiterbildung, Methoden techn.-berufl. Bildung
  • Empirische Forschung zur Berufsbildung insbes. in kl. u. mittl. Unternehmen des Handwerks
  • Neue Modelle der Lehrerausbildung für berufliche Bildungseinrichtungen

Serviceangebot

Beratung zur Fachdidaktik technischer Fachrichtungen
  • Entw. neuer Technikdidaktik auf d. Basis von neuen Erkenntnissen d. Technikwissensschaften
  • Differenzierung und Intergration von technischem Wissen
  • Lehr- u. Lernkonzepte in d. berufl. Aus- u. Weiterbildung, Methoden techn.-berufl. Bildung
  • Empirische Forschung zur Berufsbildung insbes. in kl. u. mittl. Unternehmen des Handwerks
  • Neue Modelle der Lehrerausbildung für berufliche Bildungseinrichtungen

Projekte • Kooperationen

Projekte

Die Daten werden geladen ...

Kooperationen

  • Berufsbildende Schulen Otto von Guericke, Magdeburg
  • Bundearbeitsgemeinschaft für Berufsbildung in den Fachrichtungen Elektro-, Informations-, Metall- und Kraftfahrzeugtechnik e. V. (BAG Elektrometall)
  • Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit GIZ
  • ISOB Büro für sozialwissenschaftliche Beratung, Regensburg
  • Forschungsgruppe SALSS, Berlin und Bonn
  • Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt
  • Verein Deutscher Ingenieure
  • Ministerium für Schule und Weiterbildung Nordrhein-Westfalen
  • Kultusministerium Sachsen-Anhalt