Innovationsportal Sachsen-Anhalt

« Personen

portraitbild

Leipziger Str. 44

39120

Magdeburg

Tel.:+49 391 6755108

anne1.albrecht@ovgu.de

Dr. Dr. Anne Albrecht

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Fakultät für Naturwissenschaften

Institut für Biologie

Ich erforsche wie sich Stress in unterschiedlichen Lebensphasen auf die emotionale Informationsverarbeitung auswirkt. Dazu kombiniere ich verschiedene Verhaltenstests in Nagetieren mit molekularen und elektrophysiologischen Verfahren um vor allem neuronale Schaltkreise für emotionales Lernen nach Stressvorerfahrungen zu untersuchen. Die Verarbeitung aversiver Erfahrungen ist ein komplexer Prozess der individuell nicht nur zu erhöhter Vulnerabilität sondern auch zur größerer Resilienz bei neuen stressvollen Ereignissen führen kann. In meiner Arbeit gehe ich auch neuen potenziellen Mechanismen zur Erhöhung der Stressresilienz auf den Grund, wie z.B. Autophagie als zellulärer "Reinigungsmechanismus" oder Interaktionen mit metabolischen oder immunologischen Faktoren.

Profil • Service

Vita

Seit 10/2016 Post-Doc im Leibniz Postdoc Network "Monoaminergic impact on neuronal circuits" des Leibniz Instituts für Neurobiologie, Magdeburg
10/2012 – 09/2016 Post-Doc Fellow am Institute for the Study of Affective Neuroscience (ISAN) und im Department of Neurobiology and Ethology, Universität Haifa, Israel
05/2013 Dissertation („Dr. rer. nat.“) „Mechanisms of contextual fear memory generalisation“. Betreuung durch Prof. Dr. Oliver Stork, Institut für Biologie, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
07/2010 - 09/2012 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Biologie, Otto-von-Guericke-Universität  Magdeburg
11/2010 Dissertation („Dr. med.“) „Role of the Neural Cell Adhesion Molecule (NCAM) in amygdalo-hippocampal interaction and salience coding of contextual fear memory“. Betreuung durch Prof. Dr. Oliver Stork, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
01/2009 - 06/2010 Graduiertenstipendium des Lands Sachsen-Anhalt
11/2008 Approbation
11/2008 Staatsexamen Humanmedizin (Note 1.5, „sehr gut“)
10/2003 - 09/2004 Forschunsfreisemester für das Forschungsprojekt  “Mechanismen generalisierten Furcht und emotionaler Sensitivierung”. Betreuung durch PD Dr. Oliver Stork, Institut für Physiologie, Otto-von-Guericke Universität Magdeburg
10/2003 - 03/2009 Zusatzstudium Neurowissenschaften im Kursprogramm „Neurowissenschaften für Humanmediziner“, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
10/2001 -11/2008 Studium der Humanmedizin an der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg
06/2001 Abitur am Johann-Gottfried-Seume-Gymnasium, Grimma, Sachsen (Note 1.0, “sehr gut“)

Expertenprofil

  • Rolle von Interneuronen in Amygdala und Hippokampus bei der Modulation emotionaler Gedächtnisbildung
  • Mechanismen der Stressresilienz und -vulnerabilität 
  • Auswirkung von juvenilem Stress auf Lernvorgänge, Stressverarbeitung und neuronale Schaltkreise in adulten Nagern  
  • Autophagie im Gehirn von Nagern: Rolle bei Stressmodulation und Lernvorgängen
  • Einfluss von Stress auf Lernstrategien und Entscheidungsprozesse

Serviceangebot

  • Lasermikrodissection und Genexpressionsanalyse mittels quantitativer PCR
  • Verhaltensanalyse in Nagern (Aktivität, Ängstlichkeit, Furchtkonditionierung, räumliches Lernen, erlernte Hilflosigkeit)
  • Proteinexpression im Hirngewebe (Western Blot, Immunhistochemie) 
  • In vivo Electrophysiologie (Ableitung von Feldpotenzialen)

Projekte • Kooperationen

Projekte

Die Daten werden geladen ...

Kooperationen

  • Prof. Dr. Gal Richter-Levin, Universität Haifa
  • Heinemann, Prof. Uwe, Charité, Deutschland
  • Segal, Prof. Menahem, Weizmann Institute, Rehovot, Israel